Forschungsgruppe Altern und Lebenslauf (FALL)

Forschung: ! Alters-Survey

 

Alters-Survey
Lebenszusammenhänge, Selbst- und Lebenskonzeptionen in der zweiten Lebenhälfte

Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), 1994-1997

In Zusammenarbeit mit:

Forschungsgruppe Psychogerontologie
Universiteit Nijmegen
Postbus 9104
NL-6500 Nijemgen
infas-Sozialforschung GmbH

Margaretenstr. 1
D-53175 Bonn



Projektbeschreibung

Der Deutsche Alters-Survey ist ein interdisziplinäres Forschungsprojekt zu soziologischen und psychologischen Fragen des Alterns. Objektive Lebensbedingungen und subjektive Selbst- und Lebenskonzepte der gegenwärtigen und zukünftigen Älteren wurden an einer repräsentativen Stichprobe von 5.000 Personen im Alter von 40 bis 85 Jahren in der Bundesrepublik (Ost und West) untersucht. Die Stichprobenziehung und Datenerhebung wurde von infas-Sozialforschung (Bonn) durchgeführt. Die Datenerhebung wurde im Sommer 1996 abgeschlossen.

Im soziologischen Teil des Projekts werden die Lebenszusammenhänge in den Bereichen Familie und soziale Netzwerke, Erwerbstätigkeit und Ruhestand, Tätigkeiten und Partizipation, Gesundheit, Wohnen, Einkommenssituation sowie intergenerationelle Beziehungen und Transfers untersucht. Der psychologische Untersuchungsteil basiert auf einem Satzergänzungsverfahren (SELE) mit 28 Induktoren und standardisierten psychologischen Skalen.


Mitarbeiter

Berlin (Forschungsgruppe Altern und Lebenslauf):

Prof. Dr. Martin Kohli (Projektleiter)
Harald Künemund (wiss. Mitarbeiter)
Andreas Motel (wiss. Mitarbeiter 1996-1997)
Jörg Potthast (stud. Mitarbeiter 1994-1995)
Waltraud Lay (stud. Mitarbeiterin 1995-1997)
Uta Karstein (stud. Mitarbeiterin 1997)

Nijmegen (Forschungsgruppe Psychogerontologie):

Prof. Dr. Freya Dittmann-Kohli (Projektleiterin)
Christina Bode (wiss. Mitarbeiterin)
Dr. Gerben Westerhof (wiss. Mitarbeiter)
Gertie DeGroen (Forschungsassistentin)


Wichtigste Veröffentlichungen

Martin Kohli & Harald Künemund (Hrsg.) (2000): Die zweite Lebenshälfte. Gesellschaftliche Lage und Partizipation im Spiegel des Alters-Survey. Opladen: Leske + Budrich.

Martin Kohli, Harald Künemund, Andreas Motel & Marc Szydlik (2000): Grunddaten zur Lebenssituation der 40-85jährigen deutschen Bevölkerung. Ergebnisse des Alters-Survey. Berlin: Weißensee-Verlag.

Freya Dittmann-Kohli, Christina Bode & Gerben J. Westerhof (Hrsg.) (2001): Die zweite Lebenshälfte - Psychologische Perspektiven. Ergebnisse des Alters-Survey. Stuttgart: Kohlhammer.

Zur Konzeption und den Instrumenten vgl. die Liste der Forschungsberichte.

Der Datensatz (ohne SELE-Daten) ist für wissenschaftliche Forschung zugänglich am Zentralarchiv für empirische Sozialforschung, Köln, Studiennummer 3264.

Der Instrumentenbericht (Fragebögen) steht im pdf-format zur Verfügung: Lebenszusammenhänge, Selbst- und Lebenskonzeptionen. Erhebungsdesign und Instrumente des Alters-Survey. (12 MB)


Zum Anfang dieser Seite